Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Harley EFI (38), Dynojet PowerVision 6, weitere Lizenzen

  1. #1
    Administrator Avatar von peter
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    749
    Blog-Einträge
    1
    Downloads
    57
    Uploads
    21

    Standard Harley EFI (38), Dynojet PowerVision 6, weitere Lizenzen

    Der PowerVision ist normalerweise mit einem Motorrad verheiratet. Und nur für dieses kann er eine neue Map aufspielen. Es gibt aber von Dynojet ein Lizenzprogramm, mit dem man weitere Programmierlizenzen dazukaufen kann. Das sind Softwareschlüssel, die weitere Maschinen zur Programmierung freischalten.

    Wenn man also mehr als eine Maschine mit seinem PV programmieren will (für einen Freund/ Freundinn), dann bestellt man einen weiteren Schlüssel dazu und muss nicht ein zweites Gerät kaufen. Die Bearbeitung der Anfrage dauert 1-2 Werktage.
    Micron Systems GmbH - Power Vision Lizenzprogramm

    Achtung!
    Die Freischaltlizenzen arbeiten nur mit dem PowerVision Gerät zusammen, für das sie bestellt wurden.



    Tuner Lizenz, Dual Lizenz und Freischalt Lizenz

    Wenn man nur ein zweites Bike programmieren will, dann gibt es ein vereinfachtes Verfahren. Das ist die Dual Lizenz für Endverbraucher (PV-TC2). Dabei wird nur ein Freischaltcode im PV eingetragen. Dieser wird dann in einem zweiten internen Speicher abgelegt. Dann kann man den PV mit einem zweiten Bike verheiraten. Ob und wie man später so eine Dual Lizenz in eine Tuner Lizenz umwandeln könnte (zum Beispiel wenn ein Freund auch gerne Ihr Mapping hätte), weiss ich nicht.

    Wenn man mehr als zwei Bikes tunen will, braucht man die Tuner Lizenz (PV-TC1). Dann muss man für das aktuelle Bike jeweils vor dem Programmieren den passenden Lizenzschlüssel mit WinPV übertragen.

    Wenn man das Motorrad verkauft, aber den PowerVision behalten will, um ihn für das neue Motorrad zu verwenden (oder ihn zu verkaufen), dann braucht man die Freischalt Lizenz (PV-UL1). Mit dieser wird der PV wieder in den "jungfräulichen" Zustand versetzt.

    Alle drei Lizenzen kosten jeweils gleich viel, nämlich 182,- Euros. Inwieweit es da sinnvoll ist, überhaupt eine Dual Lizenz statt gleich einer Tuner Lizenz zu kaufen, weiss ich nicht. Der Mehraufwand der Tuner Lizenz hält sich in Grenzen. Nach Angaben des Importeurs (micronsystems) werden auch nur Tuner Lizenzen angefragt. Die gleichen Überlegungen gelten für die Freischalt Lizenz.


    Power Vision Update

    Sowohl die Software auf dem Computer als auch die Firmware des Power Vision und die Datenbank des Powervision sollten aktuell sein, bevor man eine Lizenz aktiviert.

    1. Das Power Vision mit dem USB-Kabel an den Computer anschließen
    2. Den "Power Vision Update Client" starten indem Sie unten links auf dem Bildschirm den Windows Start Button anklicken, "Programme" auswählen und dort "Power Vision" suchen. Dann "PV Update" in der erscheinenden Liste anklicken
    3. In der Tabelle wird der Softwarestand des Power Vision den aktuell verfügbaren Versionen gegenübergestellt. Wenn die Versionen nicht übereinstimmen bitte die entsprechende Zeile anklicken und den Button "Download & Install selected Updates" anklicken
    4. Die Updates werden automatisch durchgeführt und nach deren Fertigstellung kann mit dem Auslesen der Dateien aus dem Fahrzeug begonnen werden

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_001.jpg 
Hits:	2330 
Größe:	52,5 KB 
ID:	1846




    Bestellvorgang für eine Dual Lizenz

    Die Dual Lizenz für das Power Vision kann mit einer einfachen Mail an info@micronsystems.de bestellt werden. Bitte geben Sie dabei auch an, dass Sie eine Dual Lizenz (PV-TC2) benötigen.

    Dafür wird nur die Datei DiagnosticsHistory.txt des Powervision benötigt. Diese kann einfach ausgelesen werden.


    Auslesen der Fahrzeugdaten aus dem Steuergerät

    1. Das Motorrad mit dem PV verbinden, Zündung einschalten und zu "Vehicle Tools" auf der Touchscreen gehen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_073.jpg 
Hits:	2268 
Größe:	44,4 KB 
ID:	1847

    2. "Read ECM" auswählen, den Warnhinweis lesen und bestätigen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_005.jpg 
Hits:	2217 
Größe:	90,9 KB 
ID:	1859Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_065.jpg 
Hits:	2182 
Größe:	56,7 KB 
ID:	1848

    3. Zündung ausschalten sobald das Auslesen beendet ist

    4. Das PV vom Motorrad trennen und mit dem Computer per USB-Kabel verbinden

    5. Die WinPV-Software auf dem Computer öffnen

    6. Im Menue zu "Power Vision" gehen und "Diagnostic Test functions > Get ECM Data from PV" auswählen und die Frage mit "Ja" beantworten

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_001.jpg 
Hits:	2161 
Größe:	19,8 KB 
ID:	1849

    7. Aus den dann angezeigten Dateien die "DiagnosticsHistory.txt" mit dem Befehl GET auswählen und im vorgeschlagenen Verzeichnis "C:\Dokumente\Power Vision\Original Tunes" auf dem Computer abspeichern. Falls diese Verzeichniss nicht vorhanden ist, dann geht auch jedes Andere.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_114.jpg 
Hits:	2156 
Größe:	18,0 KB 
ID:	1850


    8. Die Datei "DiagnosticHistory.txt" an info@micronsystems.de mailen. Bitte geben Sie dabei auch Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer an.

    Die Firma Micronsystems senden dann innerhalb von 1-2 Werktagen die PIN Datei mit einer Beschreibung des Ladevorganges per Email zurück (zusammen mit der Rechnung).

    9. Nach erhalt der PINdatei speichern Sie diese bitte in einem Unterordner mit der entsprechenden Bezeichnung ab um sie später leicht wiederfinden zu können.


    Eingeben der PIN in das Power Vision

    1. Um das Power Vision für den Betrieb mit Lizenzen freizuschalten muß beim erstmaligen Laden einer Lizenz ein PIN-Code eingegeben werden. Bitte öffnen Sie dazu die Datei "2nd Lock Slot Enable…" mit dem Windows Editor (oder einfach auf die Datei Doppelklicken) und notieren sich den Zahlencode

    2. Stellen Sie die Verbindung zwischen dem Motorrad und dem Power Vision über den Diagnosestecker her
    3. Zündung einschalten, Motor aus lassen, Killschalter auf "on"
    4. Gehen Sie auf der Touchscreen auf "Settings" -> "Enter Code" und tippen die PIN ein

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_002.jpg 
Hits:	2163 
Größe:	44,3 KB 
ID:	1852Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_003.jpg 
Hits:	2186 
Größe:	41,7 KB 
ID:	1853

    5. Tippen Sie auf "Save" und schalten die Zündung wieder aus
    6. Damit ist das Power Vision in der Lage, sich mit einem zweiten Motorrad zu verheiraten.

    Achtung!
    Wenn Sie den PV an das neue Motorrad anschliessen um es neu zu programmieren, wird auch wieder das Original Backup des neuen Bikes auf dem Power Vision gesichert. es sind nun zwei Original Backups auf dem Gerät vorhanden. Sobald Sie den PV wieder an den Computer schnliessen und WinPV starten werden Sie aufgefordert, die zweite Originaldatei auf dem Rechner zu sichern. Drücken Sie dafür "JA".


    Bestellvorgang für eine Tuner-Lizenz

    Die Tuner Lizenzen für das Power Vision können mit einer einfachen Mail an info@micronsystems.de bestellt werden. Bitte geben Sie dabei auch an, dass Sie eine Tuner Lizenz (PV-TC1) benötigen.

    Dabei wird die Historie des Powervision selbst, und die Kenndatei des neu zu flashenden Motorrades benötigt. Diese können einfach ausgelesen werden. Bei der ersten Bestellung wird auch die Kenndatei der ersten Originalprogrammierung benötigt, weil man auch für diese eine eigene Lizenzdatei bekommt.

    Auslesen der Fahrzeugdaten aus dem Steuergerät

    1. Das Motorrad mit dem PV verbinden, Zündung einschalten und zu "Vehicle Tools" auf der Touchscreen gehen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_073.jpg 
Hits:	2268 
Größe:	44,4 KB 
ID:	1847

    2. "Read ECM" auswählen, den Warnhinweis lesen und bestätigen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_005.jpg 
Hits:	2217 
Größe:	90,9 KB 
ID:	1859 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_065.jpg 
Hits:	2182 
Größe:	56,7 KB 
ID:	1848

    3. Zündung ausschalten sobald das Auslesen beendet ist

    4. Das PV vom Motorrad trennen und mit dem Computer per USB-Kabel verbinden

    5. Die WinPV-Software auf dem Computer öffnen

    6. Im Menue zu "Power Vision" gehen und "Diagnostic Test functions > Get ECM Data from PV" auswählen und die Frage mit "Ja" beantworten

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_001.jpg 
Hits:	2161 
Größe:	19,8 KB 
ID:	1849

    7. Aus den dann angezeigten Dateien die "DiagnosticsHistory.txt" mit dem Befehl GET auswählen und im vorgeschlagenen Verzeichnis "C:\Dokumente\Power Vision\Original Tunes" auf dem Computer abspeichern. Falls diese Verzeichniss nicht vorhanden ist, dann geht auch jedes Andere.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_114.jpg 
Hits:	2156 
Größe:	18,0 KB 
ID:	1850

    8. Punkt 6 wiederholen, aber diesmal die "xxx.stk" Datei auswählen und im gleichen Verzeichnis abspeichern (z. B. "94-FYW-W8RA85M.stk"). Sollten nicht alle benötigten Dateien erscheinen, bitte "PV Info" in der Software anklicken und mit "Yes" bestätigen, daß die Dateien auf dem Computer gespeichert werden sollen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_105.jpg 
Hits:	2191 
Größe:	25,5 KB 
ID:	1851


    Achtung!
    Wenn es sich um die erste Zusatzlizenz für dieses PV handelt muß auch eine .stk Datei für das erste, bereits verheiratete Motorrad mitgesendet werden um dieses später wieder abstimmen zu können (kostenlos). In diesem Fall müssen zwei Dateien in Schritt 8 abgespeichert werden, z. B. "94-FYW-W8RA85M.stk" und "10-FB4-JHMKORL.stk" (Beispieldateien). Die längere Dateibezeichnung kennzeichnet meist das zuerst verheiratete Motorrad.

    Alle .stk-Dateien sollten zusammen mit den neuen Lizenzen für das jeweilige Motorrad in einem eigenen, entsprechend bezeichneten Ordner auf Ihrem Computer gespeichert werden, damit man die .stk Dateien später nicht verwechselt. Die .stk-Datei dient als Backup, die Lizenz wird jedes Mal benötigt wenn das Fahrzeug erneut mit dem PV verbunden wird. Daher ist es sehr wichtig, diese übersichtlich zu organisieren!

    9. Die drei Dateien "DiagnosticHistory.txt" und "10-FB4-xxxxxx.stk" (Bsp. aus dem neuen Bike) und ggf. die "AMAEFxxxxxxxxxxxxx" (Bsp. aus dem alten Bike) zusammen an info@micronsystems.de mailen. Bitte geben Sie dabei auch Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer an.

    Die Firma Micronsystems senden dann innerhalb von 1-2 Werktagen den entsprechenden Lizenzschlüssel mit einer Beschreibung des Ladevorganges per Email zurück (zusammen mit der Rechnung). Bei der ersten Lizenzanfrage für ein Power Vision erhalten Sie zwei Lizenzen und eine PIN zum Freischalten des Power Vision für den Betrieb mit Lizenzen.

    10. Nach erhalt der Lizenzdatei speichern Sie diese bitte in einem Unterordner mit der entsprechenden Bezeichnung ab um sie später leicht wiederfinden zu können. Wird ein PV zum ersten mal mit einer Lizenz versehen erhalten Sie also insgesamt drei Dateien: eine PIN-Datei und je eine Lizenz für das erste bereits verheiratete Motorrad und das neue.


    Eingeben der PIN in das Power Vision

    1. Um das Power Vision für den Betrieb mit Lizenzen freizuschalten muß beim erstmaligen Laden einer Lizenz ein PIN-Code eingegeben werden, den Sie zusammen mit der Lizenz erhalten. Bitte öffnen Sie dazu die Datei "License-Based Tuning Enable (PV-TCX) Pin" mit dem Windows Editor (oder einfach auf die Datei Doppelklicken) und notieren sich den Zahlencode

    2. Stellen Sie die Verbindung zwischen dem Motorrad und dem Power Vision über den Diagnosestecker her
    3. Zündung einschalten, Motor aus lassen, Killschalter auf "on"
    4. Gehen Sie auf der Touchscreen auf "Settings" -> "Enter Code" und tippen die PIN ein

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_002.jpg 
Hits:	2163 
Größe:	44,3 KB 
ID:	1852 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_003.jpg 
Hits:	2186 
Größe:	41,7 KB 
ID:	1853

    5. Tippen Sie auf "Save" und schalten die Zündung wieder aus
    6. Damit ist das Power Vision in der Lage mit Lizenzen zu arbeiten. Diese können nun problemlos geladen werden


    Laden der Lizenz auf das Power Vision

    1. Das Power Vision an den Computer anschließen und warten bis "PC Link Made Active" angezeigt wird

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_004.jpg 
Hits:	2173 
Größe:	46,9 KB 
ID:	1854

    2. Die WIN PV Software öffnen und unter "Setup" -> "Apply License" anwählen
    3. Wählen Sie die per Mail erhaltene Lizenz-Datei in dem Ordner an, in dem sie zuvor gespeichert wurde und klicken auf "Öffnen"
    4. Es erscheint vor dem Übertragen und nach dem Übertragen jeweils eine Hinweisbox. Die Erste muss mit "JA" bestätigt werden, die zweite mit "OK".

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_001.jpg 
Hits:	2114 
Größe:	12,5 KB 
ID:	1861 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_002.jpg 
Hits:	2097 
Größe:	8,9 KB 
ID:	1860

    5. Der Tuningvorgang kann nun beginnen - doch speichern Sie zuvor alle .stk-Dateien und die Lizenzdateien sowie das Originaltune des Fahrzeuges in einem eigenen Ordner ab, der entsprechend benannt ist. So können Sie jederzeit den Serienzustand der ECU wieder herstellen und auch später auf die jeweiligen Lizenzen zugreifen. Nach dem Tuningvorgang sollten auch alle neuen Tunes entsprechend benannt und in diesem Ordner gespeichert werden. Die ist extrem wichtig da nur so der Serienzustand wieder hergestellt werden kann!

    6. Bevor man ein Bike programmiert, muss man immer die passende Tuninglizenz per "Setup" -> "Apply License" auf den PowerVision übertragen.


    Erstellen einer Kopie des Originaltunes

    1. Stellen Sie die Verbindung zwischen dem Motorrad und dem Power Vision über den Diagnosestecker her
    2. Zündung einschalten, Motor aus lassen, Killschalter auf "on"
    3. Gehen Sie auf der Touchscreen auf "Program Vehicle" -> "Load Tune" -> "Load Copy"

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_016.jpg 
Hits:	2151 
Größe:	53,5 KB 
ID:	1855

    4. Wählen Sie einen der 6 Speicherplätze zum Speichern des Tunes aus, in der Regel den ersten

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_027.jpg 
Hits:	2151 
Größe:	45,1 KB 
ID:	1856

    5. Nach dem Abspeichern des Originaltunes das Power Vision an den Computer anschließen und die WinPV-Software öffnen
    6. "Get Tune" anklicken und das soeben gespeicherte Tune auswählen und "OK" anklicken

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_106.jpg 
Hits:	2144 
Größe:	15,4 KB 
ID:	1857

    7. Das Tune offnet sich und läßt sich unter "File" -> "Save as" unter einem eigenen Dateinamen im Ordner mit den Dateien für dieses Fahrzeug speichern, z. B. "Originaltune FLXXXX". Danach kann mit der Auswahl der Tunigfiles oder dem Tuning per Autotune begonnen werden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_085.jpg 
Hits:	2186 
Größe:	48,7 KB 
ID:	1858

    Achtung!
    Sobald mit einer Lizenz gearbeitet wird sollte anstelle "Load Copy of Original" immer der Button "Load Copy of Current" verwendet werden, da sonst die Datei des zuvor mit Power Vision bearbeiteten Motorrades geladen werden würde!

    Power Vision verwaltet keine Originaltunes! Diese müssen immer in entsprechenden Ordnern auf dem Computer gespeichert werden - gehen Sie besonders sorgsam mit diesen Daten um!



    Bestellvorgang für eine Freischalt Lizenz

    Die Freischalt Lizenz für das Power Vision kann mit einer einfachen Mail an info@micronsystems.de bestellt werden. Bitte geben Sie dabei auch an, dass Sie eine Freischalt Lizenz (PV-UL1) benötigen.

    Dafür wird nur die Info des Powervision benötigt. Diese kann einfach ausgelesen werden.


    Auslesen der PV Info

    1. Verbinden Sie den PV mit dem Computer und starten Sie WinPV
    2. Wählen Sie den Menüpunkt "PowerVision" --> "PV Info"
    3. Per Cut&Paste kopieren Sie bitte den gesamten Inhalt dieses Fensters in die Zwischenablage

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_105.jpg 
Hits:	2191 
Größe:	25,5 KB 
ID:	1851


    4. Pasten Sie die Zwischenablage in ein neues Email.
    8. Senden Sie dieses Email an info@micronsystems.de mailen. Bitte geben Sie dabei auch Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer an.

    Die Firma Micronsystems sendet dann innerhalb von 1-2 Werktagen die Lizenzdatei mit einer Beschreibung des Ladevorganges per Email zurück (zusammen mit der Rechnung).

    Laden der Lizenz auf das Power Vision

    1. Das Power Vision an den Computer anschließen und warten bis "PC Link Made Active" angezeigt wird

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_004.jpg 
Hits:	2173 
Größe:	46,9 KB 
ID:	1854

    2. Die WIN PV Software öffnen und unter "Setup" -> "Apply License" anwählen
    3. Wählen Sie die per Mail erhaltene Lizenz-Datei in dem Ordner an, in dem sie zuvor gespeichert wurde und klicken auf "Öffnen"
    4. Es erscheint vor dem Übertragen und nach dem Übertragen jeweils eine Hinweisbox. Die Erste muss mit "JA" bestätigt werden, die zweite mit "OK".

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_001.jpg 
Hits:	2114 
Größe:	12,5 KB 
ID:	1861Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_002.jpg 
Hits:	2097 
Größe:	8,9 KB 
ID:	1860



    5. Starten Sie den PV Update Client und führen Sie einen Update durch (wie oben beschrieben)
    6. Ihr Power Vision ist jetzt wieder "jungfräulich" und kann an einem anderen Motorrad verwendet werden.



    © 2013, Peter Viczena
    Geändert von peter (02.11.2013 um 20:30 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.01.2015
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    6
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Harley EFI (38), Dynojet PowerVision 6, weitere Lizenzen

    Hallo Peter - zu dem Thema habe ich folgende Frage, die Du oder ein geneigter Leser hoffentlich beantworten kannst:

    Bei Verwendung des PV zusammen mit dem TT-Modul wird ja die ECM des zu flashenden Bikes speziell für die Verwendung der Breitbandsonden „vorbereitet“. Kann mit der Lizenzerweiterung das neue Bike auch OHNE den Einsatz des TT-Moduls geflasht werden oder wird automatisch auch das „TT-Tune“ mit auf die neue ECM übertragen?

    LG
    Frankie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •